Opstapje Team2018-07-09T17:22:50+00:00

Team

Unser Team bei Opstapje besteht aus einer Projektkoordinatorin und den Hausbsucherinnen.

Das Programm dauert 18 Monate und ist kostenlos. Haben Sie Interesse daran teilzunehmen? Wir würden uns sehr freuen!

Rufen Sie uns an: Wanda Grünheid, (030) 96 27 71 60 mobil: (0172) 571 31 96

Die Projektkoordination

Die Projektkoordinatorin vor Ort ist von zentraler Bedeutung für die Qualitätssicherung in der Durchführung des Programms. Sie ist eine pädagogische Fachkraft, z.B. Sozialpädagogin, die vielfältige Erfahrungen aus der Arbeit mit Familien aus sozial benachteiligten Gesellschaftsschichten mitbringt. Sie leitet das Team, garantiert Fachlichkeit und Professionalität bei der Umsetzung der Inhalte, unterstützt die Hausbesucherinnen in ihrer Tätigkeit und bildet eine Brücke zu den anderen Hilfeangeboten für Familien und Kinder vor Ort.zettel

Projektinterne Aufgaben:

  1. Programmimplementierung: Akquise der Familien und der Mitarbeiterinnen, Beschaffung der Projektmaterialien, Organisation von Räumen, Terminplanung
  2. Teamleitung: Auswahl und Schulung der Hausbesucherinnen, wöchentliche Anleitungstreffen, Supervision und Fortbildung
  3. Gruppentreffen: Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung, Verwaltungsaufgaben, Leitung
  4. Vermittlung von komplementären Angeboten bei speziellen Problemen in Teilnehmerfamilien

Projektexterne Aufgaben:

  1. Öffentlichkeitsarbeit: Präsentation des Projekts in den lokalen Medien, Vorstellung in der Fachöffentlichkeit, Kontakte mit Geldgebern und anderen Unterstützern
  2. Vernetzung: Kooperation mit den örtlichen sozialen Institutionen, Zusammenarbeit mit anderen Projektstandorten
  3. Organisation und Teilnahme an Tagungen, Schulungen und Weiterbildungsangebotenturnen

Die Hausbesucherin

Profil

Die Hausbesucherinnen im Projekt Opstapje sind die zentralen Vermittlerinnen zwischen Teilnehmern und Teilnehmerinnen und Programmzielen. Da sie aus dem Umfeld der Zielpopulation stammen und selbst Mütter sind, werden sie von den Familien als kompetente Ansprechpartnerinnen akzeptiert und können so die Inhalte des Programms transportieren. Als erlebbare Modelle geben sie den Eltern ein positives Beispiel im Umgang mit den Kindern und unterstützen so den Erwerb von Erziehungskompetenzen. Fachliche Anleitung und Unterstützung erhalten die Hausbesucherinnen von den sozialpädagogisch qualifizierten Projektkoordinatorinnen, die auf diese Weise Qualität und Professionalität in der Umsetzung des Programms gewährleisten.

Aufgaben:

  • Flexible Terminplanung mit den Familien, Hausbesuche vorbereiten, durchführen und dokumentieren
  • Wöchentliche Anleitungsgespräche mit der Projektkoordinatorin
  • Vorbereitung der Teilnahme an den Gruppentreffen
  • Teilnahme an Fortbildungen zu relevanten pädagogischen Themen